Nördlinger Volleyball Damen freuen sich auf die Relegation

Vergangenen Spieltag bestritten die erste Damen-Mannschaft des TSV Nördlingen den letzten Spieltag der Saison.

Sowohl Gastgeber VSC Donauwörth III, als auch TSV Meitingen hatten noch Ambitionen auf den Relegationsplatz um den Aufstieg, weswegen die Nördlinger Mädels mit einem heißen Fight rechnen konnten.

Im ersten Spiel setzte sich Meitingen hauchdünn gegen Donauwörth durch, was Nördlingen bereits in die Karten spielte. Im Lokalderby ließen sich die Nördlingerinnen zunächst vom Spiel der Donauwörther beeindrucken, die mit den Heimfans im Rücken nochmal richtig Gas gaben (18:25). Ab da ließ der TSV aber nichts mehr anbrennen. In den drei folgenden Sätzen kratzten die Nördlinger Spielerinnen einen Ball nach dem anderen aus dem Feld und spielten Angriff um Angriff souverän zu Ende (25:15, 25:14, 25:20) und holten sich den souveränen 3:1 Sieg.

Auch gegen Meitingen vertändelten die Rieserinnen den ersten Satz, ehe die Mannschaft von Uwe Bachmann zu Hochform auflief. Ohne Gefahr konnte auch dieses Spiel mit 3:1 (22:25, 25:21, 25:19, 25:21) gewonnen werden. Somit kann die junge Truppe mit insgesamt nur zwei Niederlagen (gegen Meister TSV Mönchsdeggingen) mit der Relegation am 14.04. planen, die in der heimischen Schillerhalle ausgetragen wird.

Für den TSV spielten: Luisa Achinger, Hannah Beutler, Anne Hagner, Isabel Häfele, Jasmin Pfister, Andrea Scherer, Juliane Seidel, Evilin Sichward, Katharina Traber, Isabell Winter.