Damen I verteidigt im Krimi die Tabellenführung

Die Volleyballerinnen des TSV Nördlingen konnten mit zwei Siegen gegen SC Altenmünster II und VSC Donauwörth III weiterhin die Tabellenführung der Kreisklasse Nord Schwaben verteidigen.

Zunächst starteten die Nördlingerinnen gegen SC Altenmünster II. Die Spielweise des Tabellenletzten lag den Rieserinnen überhaupt nicht. Trotz spielerischer Überlegenheit gelang es oft nicht, die Ordnung in der Abwehr zu halten. Nach einem knappen ersten Satz (30:28) fing sich das Team von Uwe Bachmann wieder und dominierte fortan das Spiel. Klare Satzergebnisse (25:13 und 25:15) rechtfertigten den völlig verdienten 3:0 Erfolg.

Das Topspiel des Tages sollte dann zum Krimi werden. Zu Beginn hatte Nördlingen klar Oberwasser und spielte den Tabellendritten aus Donauwörth mit einer vorher einstudierten Taktik gekonnt aus (25:18). Die Überlegenheit konnten die Nördlinger aber nicht mit in die folgenden Sätze mit nehmen. Donauwörth „kratzte“ nun unter großem Jubel der Heimfans einige Bälle aus der Abwehr und drehte das Spiel (20:25, 25:27).
Mit dem Rücken zur Wand schien die Niederlage nahe, doch die Nördlinger Spielerinnen besannen sich auf ihre Aufschlagsstärke. Vor allem „Neuling“ Isabell Winter (in ihrer ersten Saison) setzte die Donauwörther Annahme gehörig unter Druck (25:18). Im entscheidenden Tie-Break zeigten die Nördlinger Damen dann, warum sie aktuell ungeschlagen auf Platz 1 stehen. Katharina Traber spielte mit zwei überlegten Blockpunkten ihre Erfahrung am Netz aus und legte mit 8 direkten Aufschlagspunkten nach. Der 15:7 Endstand bedeutete den 3:2 Erfolg und zwei weitere wichtige Zähler im Aufstiegsrennen.

Für Nördlingen spielten: Andrea Scherer, Anne Hagner, Luisa Achinger, Hannah Beutler, Lucilla Gerstmayer, Isabell Häfele, Jasmin Pfister, Juliane Seidel, Evilin Sichward, Katharina Traber, Isabell Winter

Bericht von Uwe Bachmann